Schnaitmann

Schnaitmann

Vor rund 25 Jahren kam das Weingut im Remstal offiziell zur Welt. Viele Jahrhunderte war der Name Schnaitmann mit dem Weinbau verbunden, doch erst 1997 kam die erste Flasche unter eigenem Label auf den Markt. Es begann ein rasanter Aufstieg. 2006 nahm der VDP den Betrieb als bis dato jüngstes Mitglied auf. Heute werden rund 26 Hektar bewirtschaftet – alles biologisch. Lagen wie Fellbacher Lämmler, dem Herzstück des Weinguts, Mönchsberg oder auch Schlossberg stehen für große, ganz große Weine. Ob Grauer Burgunder, Riesling, Spätburgunder oder der württembergischen "Seele", dem Lemberger.